Drinnen

Panini – das große Interview.

27. September 2015

Es war gar nicht leicht Panini für ein Interview zu erwischen, da sie derzeit meistens schläft. Oder frisst. Umso mehr freuen wir uns, dass es uns gelungen ist.

Panini, stört es Dich eigentlich nicht, dass man Dich nach einem belegten Brötchen benannt hat?

Brötchen? Belegt? Wo!?

Du kommst aus Italien und hast schon eine Menge Hunde kennengelernt. Welche Hunde sind netter – die italienischen oder die deutschen?

Hunden ist grundsätzlich nicht zu trauen. Ok, es gibt ein paar, die gut riechen und so. Aber wenn man nicht aufpasst – zack, hat man ein zerfetztes Ohr. Menschen dagegen …

Was macht Menschen so viel besser als Hunde?

Hat Ihnen schon jemals ein Hund – Moment, ich muss mir die Lefzen lecken – ein Stück Fleischwurst angeboten?

Nö.

Da haben wir’s.

Du frisst Bio-Fleisch, liegst in einem orthopädischen Hundebett und gehst zum Osteopathen. Hast Du manchmal das Gefühl, ganz oben angekommen zu sein?

Oh, es ist so toll, ganz oben anzukommen! Man bekommt Kekse, wenn man die Treppe alleine schafft! Oder das Sofa – ein Satz und man ist oben! Ich muss aber auch sagen, dass das alles nichts wert ist, wenn man dann dort oben allein ist. Wenn niemand kommt und mit einem kuschelt. Ich bin oft allein oben.

Woran liegt das? Ist das der Neid?

Neid, ja, das ist furchtbar. Ich höre das dauernd. Neid, nicht am Verband lecken, Panini. Panini, neid, lass den Bonbon liegen. Neid Panini, nicht bellen.

Du meinst wohl “nein”

Ist “nein” nicht ein Lobwort?

Sag mal Panini – verstehst Du mich überhaupt?

Das ist jetzt nicht fair! Ich habe vielleicht Migrationshintergrund, aber ich habe studiert!

So? Was denn?

Körpersprache!

Panini, wir danken Dir für das Gespräch.

Krieg ich jetzt einen Keks?

 

Diese und viele weitere Panini-Geschichten gibt es jetzt auch im E-Book “Ein Hund namens Brötchen”

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Antworten Blumenmond 27. September 2015 um 19:51

    Ha… ich bin schwerst amüsiert. Großartiges Interview mit dem sicherlich besten Interwiepartner, den man haben kann. Danke!!

  • Antworten Regina 27. September 2015 um 20:37

    Klasse! Ich mag Dich, Panini!

  • Antworten regenfrau 3. Oktober 2015 um 18:32

    Hallo Heidi,

    schon lange lese ich hier “still” mit, aber dieses Interview ist einfach so was von grandios, dass ich dir das sagen muss!!!
    Und – Ehre, wem Ehre gebührt, bitte auch meine Begeisterung Panini zukommen lassen! Danke 😀 .

  • Hinterlasse einen Kommentar