Sechs Beine, ein Team.

Wir sind:

Panini (früherer Name Ginny)

IMG_4024k

  • geboren 1.1.2013 (Schätzung) in Italien, etwa 30 km von Rom entfernt
  • u.a. Segugio-Griffon-Mix
  • Herkunft unbekannt
  • aufgegriffen und gechipt als Junghund am 3.8.2013
  • seither untergebracht in einem Canile mittlerer Größe (ca. 200 Hunde) ohne Auslauf
  • Ausreise nach Deutschland 21.11.2014 mit zwei weiteren Hunden in eine Pflegestelle
  • erstes Treffen mit späterem Frauchen am 23.11.2014
  • zwei weitere Treffen, jeweils mit Tierarzt-Besuch
  • Umzug von der Pflegestelle in Wiesbaden nach Frankfurt am 3.12.2014
  • endgültige Diagnose des Kreuzbandrisses am 8.12.2014
  • OP des Kreuzbandrisses am 18.12.2014
  • Nach-OP am 23.3.2015, erneute Glättung der Arthrose
  • danach stetige Genesung
  • 2. Kreuzbandriss auf der anderen Seite am 23.12.2015
  • OP am 29.12.2015
  • Die OP war erfolglos, das Knie blieb instabil
  • 2. OP (TPLO) am 10.2.2016
  • seither stetige Genesung

Charakter: Lieb, menschenfreundlich, vertrauensvoll, tolerant, unternehmungslustig, neugierig, verfressen, verschmust, robust, bewegungsfreudig, ausgeglichen, jagdinteressiert, loyal, unkompliziert

Macken: Muss manchmal innehalten, bevor sie sich zu einer Handlung entschließt, ist draußen immer auf der Suche nach Fressbarem, vergisst die Welt, wenn sie eine Idee hat, die sie unbedingt verfolgen muss

Größte Vorzüge: Witz und gute Laune, Lernfreudigkeit, Vertrauen, Großstadttauglichkeit mit Lärmtoleranz, liebevolle Verschmustheit

Heidi (schon immer)

Heidi

  • Geboren 13.2.1968 (Gewissheit) in Mainz
  • Herkunft bekannt
  • nicht gechipt oder tätowiert
  • wohnhaft in Frankfurt mit sehr viel Auslauf
  • selbstständig, schreibend
  • nie am Kreuzband operiert

Charakter: Lieb, menschenfreundlich, vertrauensvoll, tolerant, unternehmungslustig, neugierig, verfressen, verschmust, robust, bewegungsfreudig, ausgeglichen, nicht an Jagd interessiert, loyal, unkompliziert

Macken: Muss manchmal lange googeln, bevor sie sich zu einer Handlung entschließt, vergisst die Welt, wenn sie eine Idee hat, die sie unbedingt verfolgen muss, wenig Lärmtoleranz

Größte Vorzüge: Witz und gute Laune, Lernfreudigkeit, Vertrauen

 

19 Kommentare

  • Antworten Alexandra 28. Juni 2016 um 12:49

    Bin hier auf der Suche nach Sonderfunktionen der Flexileine über Eure Seite gestolpert und habe mich sofort festgelesen *mist* 😉
    Sehr sympathisch…
    Komme bestimmt mal wieder 😉

  • Antworten Stefan 6. Oktober 2016 um 17:39

    Hallo Ihr lieben, die Seite hat soviel Herz und bewegt einen richtig .Ich musste es einfachmal loswerden!!
    Alles Liebe euer Stefan

  • Antworten Danni 5. Mai 2017 um 9:47

    Ich glaube das ist das schönste und lustigste “Über uns” das ich je gelesen habe.
    So liebevoll und erlesen pointiert…und heute schreib ich dir auch endlich mal wie derbe lustig ich deine Zeilen immer finde.
    Ganz liebe Grüße
    Danni

  • Antworten fritz und schulhund cosmo cooper 16. Juni 2017 um 13:51

    Hallo ihr Beiden,

    bin eher zufällig auf Eure tolle Seite mit den vielen lustigen, aber auch ernsten Textbeiträgen gestoßen.

    Yellow Labbi “Schulhund Cosmo Cooper” ist schon mittlerweile 9 Jahre alt und fast ebenso lange treuester Freund und zuverlässiger Begleiter in die Schule, darum heißt er ja auch so.

    Mehr Infos gibt’s hier:
    https://www.schulhundweb.de/index.php?title=Schulhund_Cooper

    Wir beide haben auch schon (fast) alle operativen und medikamentösen Aktionen wegen ED vorne links durch.
    Aber wir bleiben OPTIMISTISCH und kämpfen weiter – es lohnt sich!!!

    Melde mich mal persönlich wegen Goldimplantaten!

    Bis dahin ganz viele liebe Grüße 🙂

    Fritz und Cooper

  • Antworten Jürgen 18. Juni 2017 um 10:31

    Hallo Heidi,
    habe heute Deine Seite gefunden und bin ganz begeistert. Wir haben 2 Picard ( 6,5 und 0,5 Jahre ) die haben auch dieses Dödel-Gen in sich. Du hast es ganz toll beschrieben, ich werde es meinen Hundefreunden weiter empfehlen.
    Viele Dödel-Grüße

    Jürgen

    • Antworten Heidi 18. Juni 2017 um 19:19

      Danke, das freut mich!

  • Antworten Gaby Schlechte 20. Juni 2017 um 14:34

    Hallo Heidi,
    auch ich hab mich festgelesen und ich möchte nicht wieder gehen, ohne Dir ein riesiges Lob für diesen Blog auszusprechen. Ich hab selten so herzlich gelacht als bei Deinen Beiträgen – treffend formuliert und geistreich ge(be)schrieben – ich selbst hab 3 Langhaarcollies und züchte diese auch – und jeden Tag, obwohl ich schon mit Hunden zu tun hab, seit ich laufen kann, erlebe ich neue Situationen. Man lernt nie aus….

    Liebe Grüße aus Bayern
    Gaby & die Langnasen

  • Antworten Monika Habner 4. August 2017 um 10:12

    Hallo Heidi und Panini,
    habe gerade Euer Buch gelesen und mich dabei sehr gut amüsiert und uns in sehr vielen Geschichten wiedererkannt. Bei uns leben zwar keine Brötchen, dafür aber diverse Gebäckstücke (Biscuit, Cookie, Muffin und bis vor kurzem auch noch die kleine Pie, die leider über die Regenbogenbrücke gegangen ist). Auch unser Biscuit hat das Dödelgen – ach und überhaupt haben wir offenbar sehr viel gemeinsam. Ich freue mich auf weitere Geschichten von Euch!

    • Antworten Heidi 5. August 2017 um 19:01

      Liebe Monika,
      das sind sehr schöne Hundenamen! 🙂 Danke für Deine nette Nachricht und vor allem auch die Rezension!
      LG
      Heidi

  • Antworten Angelika 12. September 2017 um 15:47

    Hallo Ihr Zwei,
    bin über futalis auf Euch gestoßen-und bin begeistert. Komme beim Lesen aus dem Staunen und Lachen gar nicht mehr raus 🙂 einfach nur toll!!!! Ich verstehe nach teilweiser Lektüre überhaupt nicht,wieso meine Fellnasen nicht schon längst ausgezogen sind;ich mache so viel falsch,das weiß ich jetzt. Aber Labrador Freddy (fast 15), Kater Ramses (18) und Mieze Cleopatra (2) fühlen sich anscheinend recht wohl und haben die Wohnung komplett zu ihrem Heim erklärt 😉 Bitte macht weiter so,ich komme ganz bestimmt wieder zum Weiterlesen.
    LG aus Berlin <3

  • Antworten Elli 12. Februar 2018 um 19:15

    Hallo ihr Beiden.
    Bin zufällig auf die “Hilde” Rezension gestoßen und begeistert. Dann den Rest gelesen und immer noch begeistert. Meine Shira (Labrador-Flatcoated Mix) hat in Paninis Top Ten schon ein paar tolle Tipps gefunden. Der Fahrradanhänger ist bestellt (als Jogger) für längere Touren und die Pilze werde ich mir demnächst auch anschauen.
    Macht weiter so. Ich freue mich auf weitere tolle Beiträge.
    LG
    Elli

  • Antworten Birgit 3. April 2018 um 4:43

    Durch Zufall hier gelandet und hab mich festgelesen. Danke für die zutreffenden,amüsant geschriebenen Texte,in denen ich mich mehrmals erkannt habe. Sehr sympathische und kurzweilige Lektüre aus dem echten Leben von Hundehaltern,welche nicht Belehren oder Maßregeln will.Ich bin begeistert. Liebe Grüße Birgit mit Laikaschatz und Carlos Löwenherz.

  • Antworten anja 13. April 2018 um 12:43

    tach auch ihr beiden,
    so viel gelacht, und das am freitag, den 13. 🙂
    ganz hingerissen von den wundervollen worten und bildern (!) werde ich von nun an oft vorbeischauen.
    liebe grüße aus der nähe von hanau
    anja mit katze “lucy in the sky” und in wenigen wochen auch stolze hundebesitzerin mit lizzie aus rumänien

  • Antworten Ursula 24. April 2018 um 13:21

    und ihr seid mein ” erster Blog” dem ich folge ………………. köstlich erzählt ………. habe mich schon ein wenig eingelesen ! ….. …. vielen Dank !

    • Antworten Heidi 24. April 2018 um 16:46

      Das ehrt uns sehr, danke!

  • Antworten Doro 20. Mai 2018 um 15:53

    Wie schön ist das denn hier? Ich bin über den Artikel über zurückschauende Hunde gestolpert. Da ist ein Herz in Deiner Sprache. Wunderschön.

  • Antworten Mari 22. Juni 2018 um 13:27

    Eben durch eine Verlinkung bei Facebook gefunden – und sofort für gut befunden! Eine klasse Schreibe, gefällt mir sofort und der Inhalt (Leine dran lassen) ebenso. Hier muss ich öfter reingucken!!!!

  • Antworten Friederike 29. August 2018 um 8:22

    Hm, drübergestolpert, festgelesen, toll gefunden: Danke!
    Grüße von mir und Smilla, die ihr Gespür für Schnee noch bekommen muss, nachdem die Hitze eher griechisch diesen Sommer war (Hündin aus dem griechischen Tierschutz) – vermutlich hat sie sie einfach mitgebracht.

  • Antworten Siegfried Wollinger 9. September 2018 um 15:23

    Hallo Heid,

    habe mir dein Buch gekauft und bin über dieses auf deinen Blog gekommen. Einfach nur klasse.
    Habe auch einen Straßenhund der am 1.1.2013 geboren wurde, aber aus der Slowakei. Guckst du
    http://www.juliehund.at falls es dich interessiert.
    Jetzt lese ich aber in deinem Buch weiter.
    Tschüss und liebe Grüße aus Österreich

  • Hinterlasse einen Kommentar