Drinnen

Das gedruckte Brötchen – das Panini-Buch ist da!

1. Dezember 2018

Im Sommer 2017 habe ich ein kleines E-Book herausgebracht. „Ein Hund namens Brötchen“ fasste die besten Geschichten aus dem Blog und meiner Schreibtischschublade zusammen. Für mich ein kleiner Testballon – würde das E-Book seine Leser finden, gemocht werden? Zu meiner großen Freude kam das Buch sehr gut an. Bei meinem Verlag bzw. Distributor BoD wird es als „Bestseller“ geführt. Zudem erreichten mich viele Anfragen, ob es das Buch nicht auch als Printausgabe gäbe, man hätte es gern verschenkt.

Das alles hat mich ermutigt, ein „richtiges“ Buch zu schreiben. Nach unzähligen Stunden Arbeit und nächtelangem Wortschubsen ist es jetzt endlich da! Es ist nach einer meiner liebsten Geschichten benannt und heißt „Hunde, die nach hinten gucken“. Das Buch enthält die besten Texte aus „Ein Hund namens Brötchen“ und viele, viele weitere. Ich habe sie „Geschichten vom Hundehalten und Menschsein“ genannt, denn das sind sie. Wo immer es um Hunde geht, menschelt es gewaltig, mit allen Vor- und Nachteilen. Außerdem enthält „Hunde, die nach hinten gucken“ ein umfangreiches Hunde-Glossar, das Hundefreunde weniger aufklären, als vielmehr zum Schmunzeln bringen soll. Ernsthaftes gibt es in der Hundewelt schließlich schon genug.

Der wunderbare Kabarettist Jochen Malmsheimer, der seit vielen Jahren von unterschiedlichsten, meist ziemlich großen Hunden begleitet wird, hat das Vorwort zu meinem Buch geschrieben. Ein Text, der mich glücklich macht – ist sein Urteil über mein Manuskript doch ausgesprochen milde ausgefallen.

Zum Schluss vielleicht noch ein Wort zum „Selfpublishing“, der modernen Methode des Publizierens, bei der Autoren einen Verlag umgehen. Ich schätze diese selbstbestimmte Art Bücher zu machen sehr, „Hunde, die nach hinten gucken“ ist mein drittes (gedrucktes) Buch, das auf diese Weise erscheint. Aber sie hat auch Tücken. Grundsätzlich sind diese Bücher überall erhältlich. Sie haben eine ISBN-Nummer, jeder stationäre Buchhändler kann sie bestellen, in der Regel sind sie in 4-5 Tagen da. In Online-Shops sind sie ohnehin zu finden. Ist der Verkauf erst einmal angelaufen, sind gut nachgefragte Bücher meist sogar auf Lager und werden sofort verschickt, ganz so, wie man es von Büchern gewohnt ist.

Es gibt nur einen einzigen Online-Shop, der gelegentlich zickt und das ist ausgerechnet der Marktführer, den man ohne Übertreibung auch als Monopolisten bezeichnen kann. Amazon behauptet derzeit, das Buch habe eine Lieferzeit von 1 bis 2 Monaten, was nicht der Wahrheit entspricht. Ich habe selbst vergangene Woche dort eine Testbestellung gemacht, sie ist derzeit im Versand. Gegen solche Dinge ist man als Autorin machtlos. Ich hoffe, spätestens ab Januar wird Amazon begreifen, dass eine Nachfrage besteht und die Verfügbarkeit anpassen.

Was ihr tun könnt, wenn ihr Lust habt, das Buch zu kaufen? Bestellt bei Amazon, wenn es euch nicht auf einen Tag mehr oder weniger ankommt und euch wirre Angaben nicht schrecken. Bestellt beim stationären Buchhandel eures Vertrauens. Oder bestellt bei buch7, dem fairen Buchhandel, auf den immer Verlass ist. Hugendubel, Buecher.de, jpc, Thalia und wie sie alle heißen, gehen natürlich auch. Am allerschnellsten geht es sicher bei BoD selbst, auch das ist immer eine Option, die mir obendrein die höchste Marge bringt. Entscheidet selbst. Ich habe lange gehofft, dass Amazon eine wahrheitsgemäße Verfügbarkeit angibt, jetzt habe ich keine Lust mehr und möchte euch endlich informieren, dass mein Büchlein da ist! Ich bin gespannt, wie es euch gefällt!

Hier noch einmal die geballten Angaben:

Heidi Schmitt
“Hunde, die nach hinten gucken.”
Geschichten vom Hundehalten und Menschsein.
208 Seiten
Books on Demand
ISBN: 978-3748132417
€ 13,90 (E-Book € 6,99)

Und das Amazon-Dings* für den schnellen Weg.

* Im Falle eines Kaufs über diesen Link werden mir von Amazon ein paar Cent gutgeschrieben

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  • Antworten Christiane Holzhäuser 1. Dezember 2018 um 14:51

    Hallo Heidi, da freu ich mich aber drauf….
    Habe dein Buch gerade bei Amazon bestellt. Mal schauen wann es da ist. Hoffe euch geht es gut. Schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr für euch. Glg Christiane & Jamie ❤️

    • Antworten Heidi 1. Dezember 2018 um 16:26

      Liebe Christiane,
      oh, das freut mich! Euch auch schon jetzt eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute!
      LG
      Heidi & Panini

  • Antworten Christine Lönnecke 1. Dezember 2018 um 20:06

    Oooh, das ist aber toll! Ich liebe Ihre liebevolle Art, über Ihren und des Brötchens’ Alltag zu schreiben und nun in Buchform – wunderbar! 🙂

  • Antworten Elli Radinger 3. Dezember 2018 um 8:42

    Liebe Heidi.
    Ich wünsche dir und Panini ganz viel Erfolg mit dem Buch. Habe schon das erste Brötchen-Buch als e-Book.

    Was Amazon betrifft kann ich dich beruhigen. Die spinnen, wie üblich. Als ich früher noch ohne Verlag Bücher selbst veröffentlicht hatte, stand das auch immer da. Aber sobald ein paar Bestellungen bei denen eingehen, ist es plötzlich sofort verfügbar. Und normalerweise kommt es auch schneller als bei Amazon angeben.
    Trotz allem ist natürlich “Buch 7” immer die bessere Lösung als die große Internet-Krake.

    Oder schau mal hier:
    https://shop.autorenwelt.de/products/hunde-die-nach-hinten-gucken-geschichten-vom-hundehalten-und-menschsein-von-heidi-schmitt?variant=15462499713117
    Das ist eine autorenfreundliche Bestellmöglichkeit, wo der Autor zusätzlich zum Verlagsanteil nochmal 7% erhält.

    Viel Erfolg mit dem Buch
    Elli

    • Antworten Heidi 3. Dezember 2018 um 11:29

      Liebe Elli,
      vielen Dank für Deine guten Wünsche! Meine Erfahrungen mit Amazon waren bislang tatsächlich genau so wie Du es schreibst. Dieses Mal ist es anders. Das Buch ist offiziell am 11.11. erschienen und Amazon gibt immer noch eine Lieferzeit von 1 bis 2 Monaten an. Bestellungen sind in zweistelliger Zahl eingegangen. Was macht Amazon? Bestellt nicht über den Großhändler bei BoD, sondern bei einem Kooperationspartner in UK. Die ersten Bücher wurden in England gedruckt und mit der entsprechenden Lieferzeit verschickt. Ein ziemlicher Alptraum, zumal die Bücher qualitativ schlechter sind. So entsteht natürlich kein kleiner Vorrat wie üblich, das Buch ist dementsprechend nicht auf Lager. Ich habe jetzt den internationalen Vertrieb deaktiviert, das sollte helfen. So lange Amazon jedenfalls diese Lieferzeit anzeigt, wird kein einziger Amazon-Kunde, der meinen Blog nicht liest, das Buch bestellen. Und so traurig das auch ist: Genau darauf sind Autoren leider angewiesen. Auf ein gutes Ranking bei Amazon, auf ordentliche Rezensionen mit “verifizierter Kauf”, auf “Kunden die dieses Buch kauften, kauften auch …” Ohne all das kann man vielleicht treue Blogleser zum Kauf bewegen, aber niemanden darüber hinaus.
      Die Autorenwelt kenne ich. Eine sehr gute Idee. Als Selfpublisherin bin ich ja aber bereits im Vorteil, was die Marge betrifft. Immerhin das …
      Viele Grüße
      Heidi

  • Antworten Christiane Holzhäuser 8. Dezember 2018 um 21:50

    Hallo Heidi, wollte nur kurz Bescheid sagen Amazon hat heute dein Buch verschickt…. 🤩
    Hoffe das es noch mehr dort bestellen. LG Christiane und Jamie

    • Antworten Heidi 8. Dezember 2018 um 22:03

      Hallo Christiane,
      danke für Deine Nachricht! Leider kämpfe ich noch immer mit Amazon um eine realistische Anzeige der Lieferbarkeit. Bislang ohne Erfolg. Dort zu bestellen kann auf jeden Fall helfen, danke!
      LG
      Heidi

  • Antworten Susanne 12. Dezember 2018 um 12:03

    Hallo Heidi,
    ich bestelle Bücher seit Jahren bei buecher.de
    Habe Dein Buch dort am 10.12. bestellt und es wurde am 11.12. verschickt…..freue mich schon darauf…

  • Hinterlasse einen Kommentar